Allgemein

Handzeichen beim Beachvolleyball: Was bedeuten sie?

Wenn man Beachvolleyball schaut, fällt einem schnell auf, dass die Spieler beim Aufschlag oft etwas mit ihren Fingern hinter ihrem Rücken anzeigen. Aber was bedeuten diese Handzeichen beim Beachvolleyball? Hier erfahrt ihr die wichtigsten Zeichen und was sie bedeuten – so könnt ihr beim nächsten mal besser verstehen, welche Taktik ein Team verfolgt.

Wieso gibt es überhaupt diese Handzeichen?

Mit den Zeichen hat ein Team die Möglichkeit, die Blocktaktik anzuzeigen. Dabei steht jede Hand für einen Spieler – die rechte Hand für den rechten Spieler und die linke Hand für den linken Spieler – aus der eigenen Blickrichtung gesehen. Neben Der Blocktaktik kann aber auch die Aufschlagrichtung durch die Zeichen angezeigt werden.

Was bedeutet ein ausgestreckter Finger?

Ein ausgestreckter Finger bedeutet, dass Longline geblockt wird. Longline bedeutet, dass „geradeaus“ das Feld geblockt wird. Der Abwehrspieler positioniert sich dementsprechend diagonal und kann so hart diagonal geschlagene Bälle abwehren.

Was bedeutet das „umgedrehte Peace-Zeichen“?

Das umgedrehte Peace-Zeichen (Zeige- und Mittelfinger ausgestreckt) bedeutet, dass Diagonal geblockt wird. Der Blockspieler deckt die Diagonale des Feldes ab, der Abwehrspieler konzentriert sich auf die Bälle, die Longline, also geradeaus, gespielt werden.

Was bedeutet die Faust?

Die Faust bedeutet, dass kein Block gestellt wird. Der Blockspieler hat dann zwei Möglichkeiten: entweder, er geht direkt nicht zum Block und bleibt in der Feldabwehr oder er täuscht den Block an und löst sich kurz vor dem Angriff des Gegners vom Netz zurück in die Abwehr.

Was bedeutet das „Rock“-Zeichen?

Das Rock-Zeichen (Zeige- und kleiner Finger ausgestreckt) bedeutet, dass ein Spread-Block gestellt wird. Dabei lässt der Blockspieler den Korridor über seinem Kopf frei und blockt mit auseinandergestreckten Armen. So kann der Blockspieler Bälle, die links und recht gespielt werden blocken, während der Abwehrspieler sich hinter ihm positioniert und longline geschlagene Bälle abwehrt.

Was bedeutet die komplette Handfläche?

Wird die komplette Hand angezeigt, bedeutet das, dass der Blockspieler versucht, direkt auf den Ball zu gehen und so viel wie möglich abzudecken. Gerade bei dicht zugespielten Bällen bietet sich diese Taktik an. Für den Abwehrspieler bedeutet dieses Zeichen allerdings, dass er versuchen muss, das komplette Feld abzudecken.

Wie wird die Aufschlagrichtung angezeigt?

Um die Taktik für den Aufschlag anzuzeigen, gibt es die Möglichkeit, die Hand des Spielers, auf den der Aufschlag gehen soll, zu bewegen. Zudem kann man beispielsweise anzeigen, wenn der Ball mittig aufgeschlagen werden soll. Dann tippt man die Finger, die den Block anzeigen, aneinander. So weiß der Aufschlagspieler, dass der Ball in der Mitte zwischen beide Annahmespieler gespielt werden soll.